Herzlich Willkommen!

Lieber Besucher,

wir freuen uns, Sie auf der Homepage der Pfarreiengemeinschaft Monzelfeld begrüßen zu dürfen. 

Hier finden Sie die notwendigen Kontakte und Ansprechpersonen für Ihre Anliegen. Außerdem erhalten Sie aktuelle Informationen und wichtige Mitteilungen rund um die Kirchtürme der Pfarreiengemeinschaft. 

Schauen Sie sich um, vielleicht brauchen sie Hilfe oder sie haben Interesse an einer Veranstaltung und benötigen weiterführende Informationen. Gerne können Sie auch bei einer unserer Gruppierungen  ehrenamtlich mitwirken, dort sind Sie herzlich Willkommen!

Verschaffen Sie sich einen kleinen Überblick über das vielfältige Angebot in der Pfarreiengemeinschaft.

Viel Spaß dabei!

"Gottesdienst zur Mondscheinzeit" im Freundschaftswald

„Lasst uns miteinander, lasst uns miteinander singen,

spielen, loben den Herrn!“

Diese Liedzeile, die unter der Leitung von Josef Thiesen als vierstimmiger Kanon im Freundschaftswald zwischen LoKoMo (Longkamp, Kommen, Monzelfeld) erklang, steht programmatisch für den dort stattgefundenen Mondscheingottesdienst, zu dem Pfarrer M. Weilhammer eingeladen hatte.

Mehr als hundert Gläubige aus der PG Monzelfeld waren dem Aufruf gefolgt und erlebten einen ganz besonderen Gottesdienst inmitten der Natur – beschienen von den letzten Strahlen der untergehenden Sonne.

„Kommt herbei, singt dem Herrn…!“ Diese Aufforderung erging nicht nur an die Chöre aus Longkamp und Monzelfeld, sondern an alle GottesdienstteilnehmerInnen, was nach den vielen Monaten der „Abstinenz“ freudig aufgenommen wurde, „…denn mehr als Worte sagt ein Lied.“

In seinen Schlussgedanken gab Pfr. Weilhammer einen Ausblick auf die nächsten Mondscheingottesdienste und ermunterte, auch einmal mutig neue Wege zu beschreiten.

Denn:

„Unsere Kirche: Mehr als Papst, Bischöfe, Priester. 

Wanderndes Gottesvolk durch die Zeit. Glaube, weitergegeben von unzähligen Zeugen. Verantwortung, getragen auf unzähligen Schultern. 

Berufen, Licht für die Welt zu sein.“

(Gisela Baltes)

Text: Inge Brucker, Fotos: Peter Brucker

Gottesdienst zur Mondscheinzeit am 03.10.2021

Am Sonntag , dem 03. Oktober 2021, um 20.30 Uhr in der Pfarrkirche in Longkamp werden  "Musik und Stille" thematisiert. An der Orgel erklingt Musik für vier Hände und vier Füße durch Josef und Theresia Thiesen. Eine Zeit der Stille lädt zum Nachenken ein, diese wird durch Textimpulse unterstützt.

Serenaden-Konzert des Musikvereins „Harmonie“ Longkamp 1929 e.V.

Am Sonntag, den 19. September, lädt der Musikverein „Harmonie“ Longkamp ab 16:30 Uhr zu einem kleinen, corona-konformen „Serenaden-Konzert“ in den Longkamper Park ein. Nach der erfolgreichen Erstauflage im letzten Jahr möchte der Verein den schönen Konzertabend gerne wiederholen.

Wir laden Interessierte herzlich ein, uns im Park zu besuchen. Es wird vor Ort keine Sitzmöglichkeiten geben, Stühle oder Decken dürfen gerne mitgebracht werden, ebenso Essen und Getränke. Einige Getränke stehen auch gegen Spende bereit. Der Eintritt ist frei, wir freuen uns bei Gefallen über eine kleine Spende zur Unterstützung unserer Arbeit.

Alle Musiker:innen des Vereins um Dirigent Jürgen Kullmann freuen sich über zahlreiche Zuhörer.

 

Coronaregeln beim Besuch der Gottesdienste

Trotz der geringen Zahlen bei den Ansteckungen und dem geringen Inzidenzwert ist Vorsicht geboten, um einen erneuten Lockdown im Herbst zu verhindern. Die Pandemie ist noch nicht besiegt!

Folgendes ist weiterhin zur Mitfeier der Gottesdienste zu beachten:

  • Die Kontaktdaten müssen zu allen Gottesdiensten mitgebracht und beim Betreten abgegeben werden.
  • Die Plätze in den Kirchen sind weiterhin begrenzt. Es gilt die Regel, die Plätze werden von vorne nach hinten besetzt, sowie die Bänke von außen nach innen. Theoretisch ist das „Schachbrettmuster“ als Sitzordnung erlaubt, aber diese Umsetzung ist vor Ort oft sehr schwierig, deshalb bleibt immer noch eine Bankreihe in der Regel unbesetzt!
  •  Ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz oder eine FFP2 Maske ist beim Betreten und Verlassen der Kirche sowie beim Kommuniongang   zu tragen.
  •  Es gilt weiterhin die Einbahnregelung der Wege in den Kirchen!
  •  Der Abstand von 1,50 Meter ist einzuhalten, Hausgemeinschaften und Familien dürfen zusammensitzen bzw. im Freien zusammenste- hen.
  •  Gemeindegesang ist wieder erlaubt, aber es wird empfohlen, beim Sin gen den Mund – Nasen – Schutz zu tragen.
  •  Extra Sterbeämter und Totengebete werden wegen der hohen Aufla- gen und Vorbereitungen weiterhin nicht möglich sein.
  • Wegen der Abstandsregelung sind derzeit immer noch keine Gottes- dienste in den Kapellen von Kommen und Heinzerath möglich.
  •  Jederzeit sind Änderungen und Lockerungen möglich! Informatio- nen erfolgen mündlich und kurzfristig vor Ort.
  •   Bei Gottesdiensten im Freien muss kein Mund-Nasen-Schutz mehr getragen werden, sofern der Abstand 1,5 m beträgt!